am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Marcin Golaszewski

Dr. Marcin Golaszewski
Dr. Marcin Golaszewski

Marcin Golaszewski (*1980) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Łódź und war bis Juli 2011 als Gastwissenschaftler an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur tätig. Gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung widmete er sich dem Projekt "Ernst Wiechert und Getrud von le Fort: Christen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus".

E-Mail: marcin.golaszewski (at) slavistik.uni-giessen.de

Curriculum Vitae

Aug 2010 – Jul 2011 Stipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur, JLU Gießen
Okt 2009 Disputation an der Universität Łódź: ‚Nec laudibus nec timore’. Predigten und Hirtenbriefe Clemens August Graf von Galens im Nationalsozialismus
Okt 2009 Preis der Erwin-Stein-Stiftung für Exzellenz in der Lehre, für den Beitrag zur deutsch-polnischen Zusammenarbeit und zur Festigung der Partnerschaft zwischen der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Łódź
Okt 2007 – Sep 2009 Lehrkraft für besondere Aufgaben für den Fremdsprachenunterricht Polnisch an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Slavistik)
Okt 2005 – Sep 2006 Lektor für deutsche Sprache in der Stiftung der Universität Łódź und Prüfer im Zentrum des Goethe-Instituts an der Universität Łódź
Feb 2005 – Sep 2007 Dozent an der Universität Łódź (Institut für Germanistik)
Okt 2004 - Okt 2009 Doktorandenstudium an der Universität Łódź (Germanistik, Lehrstuhl für Literatur und Kultur Deutschlands, Österreichs und der Schweiz)
Okt 2004 – Sep 2007 Lektor für deutsche Sprache in der Fremdsprachenschule „Prima” in Łódź; Leitung der Sprachkurse zur Vorbereitung auf die Oberstufenprüfung, Prüfer im Österreichischen Sprachdiplom (ÖSD)
Jan 2004 – Sep 2007 Lektor für polnische Sprache in der Firma „Extrema“
Apr - Sep 2003 Socrates-Erasmus-Stipendium an der JLU Gießen
Okt 2001 – Feb 2002 DAAD-Stipendium an der Technischen Universität Dresden
1999 – 2004 Langjährige Zusammenarbeit mit Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (IJGD) mit dem Sitz in Bonn als Dolmetscher und Gruppenleiter auf den internationalen Workcamps
Okt 1999 – Mai 2004 Universität Łódź (Germanistikstudium an der Universität Łódź)

 


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News-Ticker