am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Neuntes Doktoranden-Seminar des Fritz Bauer Instituts

03.02.2017

Einsendeschluss für Bewerbungen: 31. März 2017
 

Das Fritz Bauer Institut bietet in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt vom 13. bis 15. September 2017 das neunte Doktoranden-Seminar an.

Die Doktorandinnen und Doktoranden haben an diesen Tagen die Möglichkeit, sich mit Fragen der Geschichte und Wirkung des Holocaust zu befassen und können ihre Arbeiten zur Diskussion stellen sowie Kontakte knüpfen. Die Veranstaltung wird von Dr. Jörg Osterloh (Fritz Bauer Institut) und Dr. Markus Roth (Arbeitsstelle Holocaustliteratur) moderiert.

Sie können Ihre Bewerbungen mit einer maximal zweiseitigen Projektskizze und einem kurzen Lebenslauf bis zum 31. März 2017 per E-Mail beim Fritz Bauer Institut einreichen. Bitte beachten Sie, dass bereits abgeschlossene Arbeiten grundsätzlich nicht berücksichtigt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de