am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Lucie Bialer Erinnerungen

Titelseite der polnischen Ausgabe
Titelseite der polnischen Ausgabe

Deutsche Edition von ′Dla Ciebie Nelly′

Gegenstand des Projekts ist die deutsche Edition der Erinnerungen von Lucie Bialer (geb. Cytryn), einer polnischen Holocaustüberlebenden. Die Originalausgabe erschien 1998 (2. Auflage 2009) in polnischer Sprache unter dem Titel "Dla Ciebie Nelly". Die englische Ausgabe ("For You, Nelly") folgte 2000.

Lucie Bialer wurde 1923 in Łódź geboren. Im Februar 1940 musste sie mit Familie, das heißt mit den Eltern und einem jüngeren Bruder, Abram Cytryn, in das Getto Lodz/Litzmannstadt umziehen. Dort starb der Vater, Jakub Cytryn, 1942 im Alter von 42 Jahren. Am 28. August 1944 wurden die übrigen Familienmitglieder nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Dort wurden der Bruder Abram und die Mutter Genia in den Gaskammern umgebracht. Lucie Bialer überlebte die KZ Auschwitz, Stutthof und den Todesmarsch. Im Frühling 1945 gelangte sie zurück nach Łódź, etwas mehr als ein Jahr später emigrierte sie mit ihrem Ehemann Zygmunt Bialer (1909-1995) und der Tochter Nelly (1948-1988) nach Israel. Von dort aus ging die Familie 1953 auf Wunsch ihres Mannes nach Paris. Dort starb Lucie Bialer 2011. 

In ihrem Werk erzählt die Autorin von ihren Erinnerungen an die Jahre 1938 bis 1988. Der Auslöser für die Aufzeichnungen war nicht der Holocaust selbst, sondern der tragische Tod der Tochter Nelly, die mit 40 Jahren ihren Kampf gegen einen Hirntumor verlor. Lucie und Zygmunt Bialer klärten ihre Tochter von Anfang an über ihre Vergangenheit auf, weil sie fragte, wieso sie im Gegenteil zu anderen Kindern keine Großeltern oder Tanten habe. Nachdem Nelly über den Holocaust und die Opfer ihrer Eltern aufgeklärt worden war, vollzog sich in dem Verhältnis zu Lucie ein bemerkenswerter Rollenwechsel: Die Tochter wurde zur Beschützerin, zur "Mutter", die leibliche Mutter dagegen zum Kind. Um den Eltern keine zusätzlichen Schmerzen oder Leiden zu bereiten, verschwieg Nelly sogar ihre Erkrankung. Erst in den letzten Tagen vor ihrem Tod erfuhren die Eltern die Wahrheit.

Literatur:

  • Lucie Cytryn Bialer: Dla Ciebie Nelly. Olsztyn 1998, 2009².
  • Lucie Cytryn Bialer: For You, Nelly. Łódź 2000.


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News-Ticker